VERBINDUNG ÜBER BLUETOOTH ZUM AUDIOSYSTEM BMW TFT - AUSGABE 2018

Das N-Com System ist mit dem neuen, auf BMW – Ausgabe 2018 installierten Bluetooth-Audiosystem kompatibel.

Nachdem Sie das N-Com System an das Motorrad angeschlossen und mit diesem verbunden haben, können Sie im Helm alle von der BMW kommenden Audio-Signale hören.


BMW TFT: Ausgabe 2018

N-Com: System B901 –Version Firmware 1.2

EINZELGEBRAUCH

1. Drücken Sie die Taste "MENU" an der BMW.

2. Drücken Sie den Multi-Controller nach rechts und wählen Sie "Einstellungen".

3. Drehen Sie den Multi-Controller nach unten und wählen Sie nacheinander: Verbindungen - Fahrer-Helm - neuen Fahrerhelm verbinden.

4. Bringen Sie das N-Com-System in den „Konfigurations-Modus“ und wählen Sie den Punkt "Handy-Kopplung"(befolgen Sie dafür die Anleitungen im N-Com Handbuch).

5. Nach einigen Sekunden wird das N-Com Gerät erkannt. Wählen Sie es aus der Liste und drücken Sie den Multi-Controller nach rechts, um die Verbindung mit der BMW abzuschließen.

6. Von diesem Moment an werden alle Audio-Signale in den Helm geleitet.


Die Verknüpfung wird vom Helm und vom Motorrad gespeichert und geht beim Ausschalten nicht verloren. Bei jedem nachfolgenden Gebrauch wird die Verbindung nach Einschalten der BMW und des N-Com System automatisch hergestellt.


VERBINDUNG MIT TELEFON

Um auf der Fahrt das Telefon benutzen zu können, empfiehlt es sich, dieses direkt ans Audiosystem des Motorrads anzuschließen (konsultieren Sie dafür das Handbuch des Motorrads). Auf diese Weise werden die Anrufe ins Helminnere geleitet. Die Entgegennahme der eingehenden Anrufe erfolgt mittels Betätigung der Steuerungsbefehle der BMW.

PAARGEBRAUCH

Um eine Verbindung mit dem Audiosystem der BMW herzustellen und die Gegensprechverbindung über Bluetooth zum Mitfahrer zu aktivieren gehen Sie wie folgt vor:


1. Schließen Sie das N-Com System des Helms des Fahrers wie im vorangegangen Abschnitt (Punkte 1-5) beschrieben ans Motorrad an.

2. Schließen Sie das N-Com System des Helms des Beifahrers ans Motorrad an. Drücken Sie die Taste "MENU" an der BMW. Drücken Sie den Multi-Controller nach rechts und wählen Sie "Einstellungen". Drehen Sie den Multi-Controller nach unten und wählen Sie nacheinander: Verbindungen > Beifahrer-Helm > neuen Beifahrerhelm verbinden

3. Bringen Sie das N-Com-System in den „Konfigurations-Modus“ und wählen Sie den Punkt "Handy-Kopplung" (befolgen Sie dafür die Anleitungen im N-Com Handbuch).

4. Nach einigen Sekunden wird das N-Com Gerät erkannt. Wählen Sie es aus der Liste und drücken Sie den Multi-Controller nach rechts, um die Verbindung mit der BMW abzuschließen.

5. Von diesem Moment an werden alle Audio-Signale in den Helm geleitet.


Die Verknüpfung wird vom Helm und vom Motorrad gespeichert und geht beim Ausschalten nicht verloren. Bei jedem nachfolgenden Gebrauch wird die Verbindung nach Einschalten der BMW und des N-Com System automatisch hergestellt.

BETRIEBSMODUS GEGENSPRECHVERBINDUNG

Um die Gegensprechanlage Fahrer-Beifahrer während der Verknüpfung ans Audiosystem der BMW verwenden zu können, gehen Sie wie folgt vor:


1. Schließen Sie die N-Com Systeme des Fahrerhelms und des Beifahrerhelms an und verknüpfen Sie sie (befolgen Sie dafür die Anleitungen im N-Com Handbuch).

2. Zur Aktivierung der Gegensprechverbindung Fahrer - Beifahrer drücken Sie kurz die Taste "n" (befolgen Sie dafür die Anleitungen im N-Com Handbuch). Die Gegensprechverbindung wird aktiviert, nachdem die Verbindung zum Audiosystem des Motorrads unterbrochen worden ist. Umgekehrt können sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer nach Abbruch der Gegensprechverbindung im Helm erneut die vom Motorrad kommenden Audiosignale hören.


Zu beachten: Falls die Funktion Smart Navi System freigeschaltet ist, deaktivieren Sie diese auf beiden N-Com Geräten.

Zu beachten: Während der Gegensprechverbindung zwischen den beiden Helmen, können keine vom Motorrad kommenden abgehört werden.

Zu beachten: Falls das Mobiltelefon als Haupttelefon mit dem N-Com System verbunden ist, können Telefonanrufe sowohl während der Gegensprechverbindung als auch während des Abhörens von vom Motorrad kommenden Audiosignalen getätigt und entgegengenommen werden.

VERWENDUNG DES VOX-SYSTEMS (WIRD EMPFOHLEN)

1. Es wird empfohlen die Funktion “VOX-GEGENSPRECHVERBINDUNG” auf beiden N-Com System freizuschalten, um so den automatischen Wechsel von vom Motorrad kommenden Audiosignalen zum Audio der Gegensprechanlage zu ermöglichen.

Mittels Verwendung des Programms N-Com EASYSET oder der APP N-Com EASYSET kann die Funktion “VOX” freigeschaltet bzw. gesperrt werden und alle Einstellungen für das zu aktivierende Sensivitätsniveau vorgenommen werden.


2. Die Gegensprechverbindung wird durch lautes Sprechen eines Wortes ins Mikrophon eines der beiden Helme automatisch aktiviert. Die Gegensprechverbindung wird automatisch deaktiviert, sobald beide Benutzer länger als 20 Sekunden keine Laute von sich geben. Ab diesem Moment an können erneut die vom Motorrad kommenden Audiosignale abgehört werden.

VERBINDUNG MIT TELEFON

Bei Gegensprechverbindungen zwischen Fahrer und Beifahrer empfiehlt es sich, die Telefone an die entsprechenden N-Com Systeme anzuschließen. Die Telefonverbindung kann direkt vom N-Com System aus gesteuert werden und wird sowohl während des Abhörens von vom Motorrad kommenden Audiosignalen als auch während der Gegensprechverbindung aufrecht erhalten.


Befolgen Sie für die Verknüpfung mit dem Telefon und die einzelnen Funktionen die Anleitungen im N-Com Handbuch.